Social Day 2013

Begegnungen der sozialen und ökonomischen Welt – der Malteser Social Day

Traditionell spenden Mitarbeiter aus Unternehmen am letzten Freitag im September ihre geballte Arbeitskraft an soziale Institutionen wie z.B. Kindertagesstätten, Schulen, Senioren- Pflege- oder Behindertenheime, Jugendclubs oder Hilfeinstitutionen.

So leisten die Unternehmen einen wichtigen Beitrag zum sozialen Miteinander.

Die Aufgaben sind sehr vielfältig, vom Streichen der Wände oder einer Schulhofmauer, Bauen einer Tanzbühne, Renovierung eines Spielplatzes, Anlegen eines Gartens, bis zur Begleitung eines Zoobesuches mit Senioren ,einem Fahrradausflug einer Schülerladens und der Unterstützung bei einem Umzug einer Kindertagesstätte.

Fast alles Projekte  die mangels finanzieller oder personeller Möglichkeiten sonst nicht hätten realisiert werden können, wurden nun in Angriff genommen.

Auch die PEIG macht von diesem Angebot des Malteser Hilfsdienstes gerne Gebrauch und hatte in diesem Jahr in der Societe Generale Bank einen Unternehmenspartner, der mit 8 Mitarbeitern  (vom Hausmeister bis hin zu einem Mitglied der Geschäftsleitung) morgens um 9.00 Uhr zur körperlichen Arbeit bereit waren und für diesen Tag die Tastatur gegen einen Pinsel eintauschten.

Die Societ Generale ist eine der 3 wichtigsten Banken in Frankreich, mit Hauptsitz in Paris , weltweit 160.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 23 Mrd. Euro

Unser Motte lautetet: Neue Farbe braucht die Wand

Wir mussten nur die Materialien besorgen, Ausflüge für die Kinder organisieren, damit diese uns „aus den Füßen waren“, und schon konnte es losgehen.

Einige engagierte Eltern haben uns schon bei den Vorarbeiten am Donnerstag geholfen und uns beim Ausräumen und Umräumen der Möbel, beim Abkleben der Türrahmen und Fenster und beim Abdekorieren tatkräftig unterstützt.

Nun konnten die Banker und Bankerinnen die Anzüge und Kostüme gegen Arbeitsklamotten tauschen und nach einer kleinen Stärkung mit Kaffe, die Pinsel eifrig schwingen. 

Als „Geheimwaffe“ hatte die Societe Generale  ihren Hausmeister mitgebracht, der durch seine Fachkompetenz gute Tipps an die „Neu-Handwerker“ geben konnte.

Auch wenn es zwischenzeitlich anders ausgesehen hat, haben wir es geschafft, alle Wände zu weißen, die Möbel wieder einzuräumen und die Garderoben wieder anzubringen.

Somit konnte der Kinderbetrieb am Montag wieder losgehen. Die strahlend weißen Wände müssen nur wieder neu dekoriert werden.

Dank dem Malteser Social Day und der Societe Generale strahlt die PEIG wieder in neuem Glanz. 

Ein ganz dickes DANKESCHÖN an: Astrid, Hans, Jean-Luis, Georg, Nestror, Sego, Da Vinci und die helfenden Elternhände.

 

Das Team und die Kinder der PEIG

30.09.2013